Wissen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Welche Lebensmittel sind gesund und was für einen Einfluss haben unsere Essgewohnheiten auf die Umwelt? Diese 5 Dokumentarfilme liefern verschiedene Einblicke rund um das Thema Ernährung.

Aber sei gewarnt: Nach diesen Dokus wirst du nie mehr etwas essen das Essen auf deinem Teller mit anderen Augen ansehen.

"Verdorben"

Bild

Bild: Netflix

"Verdorben" gewährt tiefe Einblicke in die weltweite Nahrungsmittelproduktion. Die Mini-Doku-Reihe besteht aus sechs Episoden, welche jeweils verschiedene Themen aufgreifen: von Honigpanscherei über Massentierhaltung bis hin zum Erdnussproblem.

Die Botschaft

Dem Zuschauer wird auf schonungslose Weise aufgezeigt, wie wenig er schlussendlich über den Ursprung und die Verarbeitung seiner Lebensmittel weiß.

Verfügbar bei: Netflix
Umfang: 6 Episoden à 50 Minuten

Der Trailer: 

abspielen

Video: YouTube/Netflix

"Cowspiracy – Das Geheimnis der Nachhaltigkeit"

Bild

Bild: Netflix

"Cowspiracy" handelt nicht nur von der Viehhaltung, sondern beschäftigt sich auch mit den Problemen, die der steigende Konsum tierischer Nahrungsmittel verursacht. Keine Angst, der Film ist ohne Aufnahmen aus Schlachthöfen.

Die Botschaft

Bei "Cowspiracy" wird dem Zuschauer erklärt, warum die Viehwirtschaft den Klimawandel begünstigt und welche Auswirkungen der Konsum von tierischen Produkten auf unsere Umwelt hat.

Verfügbar bei: Netflix, Youtube und Amazon Prime
Umfang: einzelner Film, 1 Stunde 30 Minuten

Der Trailer:

abspielen

Video: YouTube/polyband

"What the Health"

Bild

Bild: polyband

Der Titel "What the Health" erinnert nicht zufällig an "what the hell". Krankheiten wie Fettleibigkeit, Diabetes und Krebs breiten sich immer weiter aus. Die Ursachen dafür sind unterschiedlich. Einen wesentlichen Teil soll die Ernährung dazu beitragen. Kip Andersen und Keegan Kuhn, die ebenfalls "Cowspiracy" produziert haben, gehen dem auf den Grund. Im Fokus stehen verarbeitetes Fleisch, rotes Fleisch, Eier, Fisch und Milchprodukte.

Die Botschaft

Der Dokumentarfilm zeigt auf, welche Folgen der Konsum von verarbeiteten Lebensmitteln und Produkten tierischen Ursprungs für unsere Gesundheit hat.

Verfügbar bei: Netflix, Youtube und Amazon Prime
Umfang: einzelner Film, 1 Stunde 32 Minuten

Der Trailer:

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck Home

Regt auch zum Nachdenken an: So viel Plastik verursacht ein Wocheneinkauf

"Food Choices"

Bild

Bild: Food choices

Der Regisseur Michal Siewierski untersuchte auf einer dreijährigen Reise, wie sich unsere Nahrungsmittelauswahl auf die Gesundheit, den Planeten und auf das Leben anderer Lebewesen auswirkt. Dabei hat er mit diversen Experten, darunter Ärzten, Ernährungswissenschaftlern, Umweltforschern und Köchen, zusammengearbeitet.

Die Botschaft

Diese Doku zeigt, welchen immensen Einfluss unsere Essgewohnheiten auf die Umwelt haben. Zudem deckt Michal Siewierski Missverständnisse auf und erklärt, was die gesündeste und nachhaltigste Ernährung für uns wäre.

Verfügbar bei: Netflix, Youtube und Amazon Prime
Umfang: einzelner Film, 1 Stunde 31 Minuten

"Voll Verzuckert"

Bild

Bild: universum

Ähnlich wie Morgan Spurlock, der den Dokumentationsfilm "Super Size Me" produziert hat, macht Damon Gameau den Selbstversuch mit verstecktem Zucker. Dabei nimmt er vermeintlich gesunde Lebensmittel unter die Lupe. 60 Tage ernährt er sich von fettarmem Joghurt, Müsli, Früchteriegeln und Säften.

Die Botschaft

Damon Gameau erklärt uns auf eine witzige Weise, dass gerade die scheinbar gesunden Lebensmittel nicht immer das halten, was sie versprechen.

Verfügbar bei: Amazon Prime
Umfang: einzelner Film, 1 Stunde 42 Minuten

Der Trailer:

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

Welche weiteren Dokus kannst du empfehlen?

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Deshalb ist die 5. Staffel von "Black Mirror" so furchtbar

Warum die neue Staffel "Black Mirror" mit Miley Cyrus eine krasse Enttäuschung für Fans der Serie ist.

Während ich die Darsteller von "Bandersnatch" quasi eigenhändig mehrmals umbrachte, merkte ich, wie sie es mal wieder geschafft hatten. Die Verrückten von "Black Mirror". Mich einfach komplett zu brainfucken. Und das ist in der fünften Staffel genau einmal passiert. Doch das war noch nicht das Schlimmste.

Eine Spurensuche im Schnelldurchlauf.

+++ SPOILER-ALARM, na klar +++

Die erste Folge dreht sich um Danny (Anthony Mackie), seine Frau Theo (Nicole Beharie) und seinen besten Kumpel Karl (Yahya …

Artikel lesen
Link zum Artikel